| 21:05 Uhr

18.06.2018, Berlin: Angela Merkel, Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende, wartet auf den Beginn der Sitzung des CDU-Bundesvorstands im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
18.06.2018, Berlin: Angela Merkel, Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende, wartet auf den Beginn der Sitzung des CDU-Bundesvorstands im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Michael Kappeler
Angela Merkel (CDU): Der Stern der Bundeskanzlerin ist so tief gesunken wie noch nie in den 13 Jahren ihrer Amtszeit. Die CSU hat die CDU-Vorsitzende zum Abschuss freigegeben.

Merkel hat nun noch bis zum EU-Gipfel Ende Juni Zeit, sich politisch in der Asylfrage zu befreien. In den ersten 100 Tagen war sie vor allem damit beschäftigt, international die alte Weltordnung zu retten. Und das eher vergeblich. Jetzt geht es für sie daheim politisch um alles.