| 20:38 Uhr

Kopftuchzwang
29 Frauen im Iran nach Protest festgenommen

Teheran. Im Iran sind  29 Frauen von der Polizei festgenommen worden, weil sie gegen den Kopftuchzwang im Land protestiert hatten. Die Polizei warf den Frauen laut Nachrichtenagentur Tasnim vor, sie seien in einer Propaganda-Aktion von Iranern im Ausland „beschwindelt“ worden und hätten ihr Kopftuch abgenommen.

Seit Ende Dezember fordern immer mehr iranische Frauen eine Abschaffung der Kopftuchpflicht. De Anti-Kopftuch-Aktion wird von Beobachtern als eine zweite Welle nach den politischen und wirtschaftlichen Protesten im Land eingestuft.