Öffentliche Finanzen

Kramp-Karrenbauer will große Steuerreform

Berlin. CDU-Generalsekretärin und Parteivorsitz-Kandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich für eine „große Steuerreform“ ausgesprochen. Sie sagte  beim „Wirtschaftsgipfel“ der „Süddeutschen Zeitung“: „Wir werden auf absehbare Zeit eine Steuerreform brauchen.“ Dies sei vor allem im Hinblick auf die Digitalisierung nötig, etwa um die Steuervermeidung von Konzernen zu verhindern, aber auch, um neue Anreize zu schaffen. „Wenn wir wettbewerbsfähig bleiben wollen, muss man das angehen“, sagte Kramp-Karrenbauer. Von dpamehr

Bundesamt für Migration

Bremer Bamf-Stelle bearbeitet wieder Asylverfahren

Berlin/Bremen. Die wegen fragwürdiger Asylbescheide in Verruf geratene Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) darf von morgen an wieder über Asylanträge entscheiden. Das teilte das Bundesinnenministerium gestern in Berlin mit. „Nachdem wir in den vergangenen Monaten die Arbeitsabläufe, Organisationsstruktur und Qualitätsstandards im Bamf und im Bundesinnenministerium überprüft sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Qualitätssteigerung umgesetzt haben, ist es nun an der Zeit, wieder zum regulärem Betrieb der Asylverfahrensbearbeitung zwischen Bund und Land zurückzukehren“, sagte Innenminister Horst Seehofer. Von dpamehr