| 20:41 Uhr

Absage an Schließung
Kritik an Macrons Aussagen zur Zukunft Cattenoms

Saarbrücken/Luxemburg . Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zur Zukunft des lothringischen Atomkraftwerks Cattenom stoßen im Saarland auf Kritik. Der Europaabgeordnete Jo Leinen (SPD) sagte gestern, die Aussage Macrons bei seinem Staatsbesuch in Luxemburg, dass die vier Atomkraftwerke in Cattenom nicht Teil des französischen Plans zum Ausstieg aus der Atomenergie seien, sollte von den Nachbarn in Deutschland und Luxemburg „nicht ohne Widerspruch hingenommen werden“.

Die französische Regierung will bis zum Jahr 2025 den Anteil des Atomstroms an der Energieversorgung Frankreichs von derzeit 75 auf 50 Prozent verringern (die SZ berichtete).  Das soll mit der  Abschaltung von bis zu 17 AKW verbunden sein. Der Betreiber EDF hofft, Cattenom bis nach 2040 am Netz lassen zu können.