| 21:07 Uhr

Regierung stoppt GSG-9-Geheimeinsatz vor Somalia

Berlin. Die Bundesregierung hat eine Geheimoperation der Eliteeinheit GSG 9 zur Befreiung des vor Somalia gekaperten deutschen Schiffes "Hansa Stavanger" gestoppt. Angesichts der Risiken sei die Aktion zur Rettung der 24 Besatzungsmitglieder aus der Hand von Piraten abgesagt worden, berichteten "Spiegel" und "Focus" am Wochenende

Berlin. Die Bundesregierung hat eine Geheimoperation der Eliteeinheit GSG 9 zur Befreiung des vor Somalia gekaperten deutschen Schiffes "Hansa Stavanger" gestoppt. Angesichts der Risiken sei die Aktion zur Rettung der 24 Besatzungsmitglieder aus der Hand von Piraten abgesagt worden, berichteten "Spiegel" und "Focus" am Wochenende. Die Gefahr für das Leben der Geiseln - unter ihnen fünf Deutsche - und für die Polizeibeamten sei zu hoch gewesen. Deshalb habe Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), dem die GSG 9 untersteht, die Mission abblasen lassen. In Berlin sei die Entscheidung zum Stopp der Aktion nach einer Sitzung des Krisenstabs gefallen, weil der Sicherheitsberater von US-Präsident Obama, James Jones, die notwendige Zustimmung für den Einsatz verweigert haben soll. dpa