| 21:16 Uhr

Obama nominiert Sotomayor fürs Oberste US-Gericht

Washington. US-Präsident Barack Obama hat die Juristin Sonia Sotomayor (54, Foto: afp) als erste Hispano-Amerikanerin für das Oberste Gericht nominiert. Obama bezeichnete die Tochter lateinamerikanischer Einwanderer gestern als "eine inspirierende Frau", die "eine großartige (oberste) Richterin" werden wird

Washington. US-Präsident Barack Obama hat die Juristin Sonia Sotomayor (54, Foto: afp) als erste Hispano-Amerikanerin für das Oberste Gericht nominiert. Obama bezeichnete die Tochter lateinamerikanischer Einwanderer gestern als "eine inspirierende Frau", die "eine großartige (oberste) Richterin" werden wird. Die Kandidatin gilt als liberale Juristin mit großer Erfahrung. Ein Richterstuhl im neunköpfigen Gremium wird frei, nachdem der ebenfalls als liberal eingestufte Richter David Souter (69) seinen Eintritt in den Ruhestand angekündigt hatte. Die Besetzung eines der neun Sitze im "Supreme Court" in Washington gilt als eine der wichtigsten Befugnisse jedes Präsidenten. Das oberste US-Gericht entscheidet über alle juristisch strittigen Grundsatzfragen, ähnlich dem deutschen Verfassungsgericht. Der Senat muss Sotomayors Nominierung noch bestätigen. Die Richter werden jeweils auf Lebenszeit nominiert. dpa