| 12:04 Uhr

Terrorverdacht nach mutmaßlicher Auto-Attacke in London

London. Terrorverdacht in London: Am Morgen war ein Mann mit einem Auto in die Absperrungen vor dem Parlament gerast und hatte dabei Fußgänger und Radfahrer erfasst. Es gibt mehrere Verletzte. In Lebensgefahr schwebt der Polizei zufolge aber niemand. dpa

‎Im Moment behandele man das als terroristischen Vorfall, die Anti-Terror-Einheit leite jetzt die ‎Ermittlungen, teilte Scotland Yard am Mittag mit. Bei dem Fahrer soll es sich um einen Mann Ende 20 handeln, er wurde festgenommen. Mehrere Straßen wurden gesperrt.