Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:23 Uhr

Russischer Verbraucherschutz geht gegen Hotelpreis-Abzocke zur WM vor

Moskau. Der russische Verbraucherschutz geht weiter gegen überhöhte Hotelpreise während der bevorstehenden Fußball-WM vor. In den elf WM-Städten seien 18 500 Hotels überprüft worden, teilte die Behörde Rospotrebnadsor in Moskau mit. In 704 Fällen sei ein Bußgeld verhängt worden. Die Unterkünfte hätten die Übernachtungspreise für WM-Touristen teilweise um das Sechsfache erhöht. Die Bußgelder fielen allerdings eher symbolisch aus: Insgesamt wurden 8,7 Millionen Rubel, umgerechnet 121 000 Euro, kassiert - etwa 170 Euro pro Fall. dpa