| 03:46 Uhr

Immer weniger Krankenhäuser bundesweit

Berlin. Wegen der ständig sinkenden Zahl der Krankenhäuser in Deutschland hat die Linke im Bundestag einen Kurswechsel gefordert. Wie aus der aktuellen Gesundheitsberichterstattung des Bundes hervorgeht, sank die Zahl der Krankenhäuser binnen 20 Jahren um 318 auf nur noch 1951 im Jahr 2016. Die Zahl der Krankenhausbetten nahm in diesem Zeitraum um 95 025 auf 498 718 ab. Linken-Fraktionsvize Sabine Zimmermann sagte der : „Krankenhausschließungen gefährden die medizinische Versorgung in der Fläche, gerade in ländlichen Regionen.“ Lange Wege könnten im Notfall sogar lebensbedrohlich sein. dpa