| 07:58 Uhr

Gewerkschaft unzufrieden mit Regeln für Bodycams

Berlin. Beim Einsatz von Körperkameras setzt sich die Gewerkschaft der Polizei für bundesweit möglichst einheitliche Bedingungen ein. Derzeit zeichne sich jedoch ab, dass die gesetzlichen Vorschriften dazu von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein werden, sagte GdP-Sprecher Michael Zielasko der in Berlin. Die Bahngewerkschaft EVG hält den Einsatz der Bodycams ebenso für sinnvoll, weil so Konfliktsituationen beruhigt werden könnten. Der Gesetzgeber hatte vor einem Jahr die Voraussetzung für das Tragen der Bodycams bei der Bundespolizei geschaffen. dpa