| 20:47 Uhr

Deutsche Anwälte kritisieren Zustände in Türkei

Berlin. Deutsche Anwälte prangern dramatische Zustände in der türkischen Justiz an. „Es gibt Angst“, sagte der Präsident des Deutschen Anwaltvereins, Ulrich Schellenberg, bei einer Podiumsdiskussion zum Thema in Berlin. „Nichts ist für Justiz und Rechtspflege schlimmer, giftiger und auf Dauer zerstörerischer als Angst.“ Sein Verein habe die Türkei mehrfach besucht, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Anwälte hätten dort Angst, ein Mandat zu übernehmen. Sie würden in Mithaftung genommen für ihre Mandanten. dpa