| 18:54 Uhr

Appell des Vaters: Mesale Tolu „nicht hinter Gittern vergessen“

Istanbul. Nach der Entscheidung über eine Fortsetzung der Untersuchungshaft für Mesale Tolu hat der Vater der Deutschen mehr Einsatz der Bundesregierung für seine Tochter gefordert. „Mich als Vater interessiert nur, wie meine Tochter da rauskommt“, sagte Ali Riza Tolu der dpa in Istanbul. Wie die Bundesregierung das erreiche, sei ihre Sache. Wichtig sei: „Mesale Tolu darf nicht hinter Gittern vergessen werden.“ Der 32-Jährigen und weiteren 17 Angeklagten wird Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation vorgeworfen. Der Deutschen drohen bis zu 20 Jahre Haft. dpa