| 16:44 Uhr

16 afghanische Sicherheitskräfte von Kollegen getötet

Kabul. Im Süden Afghanistans sind 16 Sicherheitskräfte von eigenen Kollegen zu einem Kontrollposten gelockt und getötet worden. Ein Sprecher der radikalislamischen Taliban sagte, die Organisation stehe hinter dem Vorfall in der Provinz Helmand im Süden des Landes. Die 16 örtlichen Sicherheitskräfte waren demnach zu dem Militärposten unter dem Vorwand gerufen worden, gegen Kämpfer der Taliban in der Gegend sei ein Einsatz geplant. Als die 16 an dem Posten eingetroffen seien, hätten eigene Kollegen sie erschossen, so Sultanzoy. dpa