Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:19 Uhr

Juso-Vorsitzende für Rot-Rot-Grün im Bund

Juso-Vorsitzende für Rot-Rot-Grün im BundBerlin. Die Juso-Vorsitzende Franziska Drohsel fordert von der SPD mehr Offenheit für eine rot-rot-grüne Koalition im Bund. "Wir wünschen uns eine große Koalition auf keinen Fall. Wir wollen eine linke Mehrheit im Bundestag - und eine linke Regierung", sagte Drohsel der Zeitung "Die Welt"

Juso-Vorsitzende für Rot-Rot-Grün im BundBerlin. Die Juso-Vorsitzende Franziska Drohsel fordert von der SPD mehr Offenheit für eine rot-rot-grüne Koalition im Bund. "Wir wünschen uns eine große Koalition auf keinen Fall. Wir wollen eine linke Mehrheit im Bundestag - und eine linke Regierung", sagte Drohsel der Zeitung "Die Welt". Die Chefin der SPD-Jugendorganisation wehrte sich gegen die definitive Absage ihrer Partei an ein Bündnis mit Linken und Grünen nach der Bundestagswahl am 27. September. "Ausschlussformeln gegenüber der Linkspartei bringen nichts. Sie sind von gestern. Wir Jusos fordern schon lange, solche kategorische Positionen zu vermeiden", sagte Drohsel. dpaWiderstand gegen mehr Rechte für BundeswehrBerlin. Der Vorstoß der Unionsspitze für eine Grundgesetzänderung zum Einsatz der Bundeswehr bei Geiselbefreiungen ist beim Koalitionspartner SPD auf harsche Ablehnung gestoßen. "Bei uns gibt es keine Bereitschaft, darauf einzugehen", sagte SPD-Chef Franz Müntefering nach dem SPD-Präsidium. Regierungssprechern zufolge darf die Bundeswehr auch nach derzeitigem Stand Geiseln aus Piratenhand befreien. afpHakenkreuz-Autobahn wird abmontiertBrüssel. Ein umstrittenes EU-Kunstwerk mit deutschen Autobahnen in Form eines Hakenkreuzes wird demontiert. Die Auftrags-Installation des Tschechen David Cerny im Brüsseler Europaviertel werde in den kommenden Tagen entfernt, teilte der tschechische EU-Ratsvorsitz mit. Das Kunstwerk nimmt Klischees über Europa aufs Korn. afp Hessen bekommtersten grünen OBBad Homburg. Die Bad Homburger haben am Sonntag mit Michael Korwisi den ersten grünen Oberbürgermeister Hessens gewählt. Damit wurde nach mehr als 60 Jahren die CDU an der Spitze der Stadt abgelöst. Korwisi erhielt in der Stichwahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 59,5 Prozent der Stimmen, Amtsinhaberin Ursula Jungherr (CDU) wurde mit 40,5 Prozent nach nur einer Wahlperiode abgewählt. dpaPaintball-Spieler wollen eigene Partei gründenBerlin. Die Interessenvertretung Pro-Paintballsport will mit einer eigenen politischen Bewegung einem Verbot der Sportart entgegenwirken: "Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschieden, eine Partei zu gründen", sagte gestern der Anwalt der Interessenvertretung, Dirk Baumann. Es werde ein Antrag beim Bundeswahlleiter gestellt, um die Partei genehmigen zu lassen. dpa