Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:21 Uhr

Iran: Vier Bewerber für Präsidenten-Wahl

Teheran. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad muss sich bei der Wahl am 12. Juni drei Herausforderern stellen

Teheran. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad muss sich bei der Wahl am 12. Juni drei Herausforderern stellen. Der Wächterrat, der für die Überprüfung der "ideologischen Qualifikation" der Bewerber zuständig ist, habe auch Ex-Ministerpräsident Mir Hussein Mussawi, den früheren Parlamentspräsidenten Mehdi Karrubi sowie den früheren Befehlshaber der Revolutionsgarde, Mohsen Rezai, als Kandidaten zugelassen, berichteten iranische Medien. Derweil testete der Iran eine neue Mittelstreckenrakete. Sie hat eine Reichweite von 2000 Kilometern und könnte damit alle Gebiete Israels erreichen. Der Test sei erfolgreich verlaufen, berichtete die Nachrichtenagentur Irna. dpa