| 21:18 Uhr

Irakische Armee erschießt fünf sunnitische Demonstranten

Bagdad. Soldaten haben während einer Protestaktion in der westirakischen Stadt Falludscha fünf Demonstranten erschossen. Nach Angaben von Ärzten wurden zudem 65 Menschen verletzt. Augenzeugen berichteten, die Soldaten hätten am Freitag versucht, die Demonstranten daran zu hindern, die Kundgebung auf der Straße, die Jordanien mit Bagdad verbindet, zu erreichen

Bagdad. Soldaten haben während einer Protestaktion in der westirakischen Stadt Falludscha fünf Demonstranten erschossen. Nach Angaben von Ärzten wurden zudem 65 Menschen verletzt. Augenzeugen berichteten, die Soldaten hätten am Freitag versucht, die Demonstranten daran zu hindern, die Kundgebung auf der Straße, die Jordanien mit Bagdad verbindet, zu erreichen. Daraufhin sei es zu einem Handgemenge gekommen. Die Proteste der Sunniten gegen die Regierung des schiitischen Regierungschefs Nuri Al-Maliki dauern seit einem Monat an. Die Demonstranten fordern unter anderem die Freilassung von Gefangenen. dpa