| 14:31 Uhr

Fall Maaßen
Koalitionsspitzen vereinbaren Krisentreffen am Nachmittag

Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende der SPD.
Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende der SPD. FOTO: dpa / Kay Nietfeld
Wegen des Koalitionsstreits um den Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen hat SPD-Chefin Andrea Nahles am Donnerstag eine Pressekonferenz kurzfristig abgesagt.

Die Vorsitzenden der Koalitionsparteien treffen sich am Donnerstagnachmittag, um über den weiteren Umgang mit Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu beraten. Das erfuhren die Deutsche Presse-Agentur und die Nachrichtenagentur AFP aus Koalitionskreisen. Demnach kommen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer sowie die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles gegen 15.30 Uhr im Kanzleramt zusammen.


Eigentlich sollte Nahles um 13 Uhr beim Wirtschaftsforum der SPD in Berlin mit dessen Präsident Michael Frenzel eine Presseerklärung abgeben.

Die SPD fordert von Merkel, für Maaßens Ablösung zu sorgen. Auslöser waren umstrittene Aussagen zu den Ereignissen in Chemnitz. Seehofer hatte Maaßen am Mittwoch erst das Vertrauen ausgesprochen.



(mba/dpa/AFP)