| 14:56 Uhr

Patientenbeauftragter der Bundesregierung und Kassenärzte loben Arzt-Bewertungsportal

Berlin / Saarbrücken. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung und die Kassenärzte loben das Bewertungsportal für Ärzte der AOK und Barmer. Von SZ-Korrespondent Werner Kolhoff

Berlin / Saarbrücken. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller (CSU), hat das am Dienstag gestartete Bewertungsportal für Ärzte der AOK und der Barmer-Ersatzkasse gelobt. Zöller sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe), eine solch seriöse Arztsuche und faire Arztbebewertung von Patienten für Patienten mit einer möglichen Unterstützung der Ärzteschaft sei zu begrüßen. "Sie gibt arztsuchenden Patienten eine geeignete Hilfestellung und alle patientenorientiert arbeitenden Ärzte profitieren von der Weiterempfehlung".

Positiv reagierte auch die Ärzteschaft. Der Sprecher der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Roland Stahl, der vor zwei Jahren bei der Ankündigung des Projekts noch vor einem "digitalen Pranger" gewarnt hatte, sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe), dass man das Projekt nun "deutlich positiver" bewerte. Die Bedenken und Anregungen des ärztlichen Zentrums für Qualität seien aufgegriffen worden. Für die Patienten könne das Portal eine Orientierungshilfe sein, und die Ärzte könnten dort wertvolle Hinweise zur Verbesserung der eigenen Arbeit und Praxis zu bekommen. Wünschenswert sei nur, dass alle Kassen sich unter einem Bewertungsportal versammelten und es nicht mehr so viele unterschiedliche Angebote gebe, sagte Stahl.