| 20:06 Uhr

Barack Obama besucht Anfang Juni Ramstein

Barack Obama besucht Anfang Juni RamsteinRamstein. US-Präsident Barack Obama (Foto: dpa) kommt bei seinem Deutschland-Besuch Anfang Juni offenbar auch nach Rheinland-Pfalz. Nach Informationen der SWR-Sendung "Rheinland-Pfalz Aktuell" ist der Besuch für den 5. Juni geplant

Barack Obama besucht Anfang Juni RamsteinRamstein. US-Präsident Barack Obama (Foto: dpa) kommt bei seinem Deutschland-Besuch Anfang Juni offenbar auch nach Rheinland-Pfalz. Nach Informationen der SWR-Sendung "Rheinland-Pfalz Aktuell" ist der Besuch für den 5. Juni geplant. Auf dem Weg von Dresden nach Frankreich werde Obama in der Westpfalz Station machen, um dort den US-Militärflughafen Ramstein und das US-Militärhospital Landstuhl zu besuchen. ddpTeenager schmuggelte für Sauerland-GruppeDüsseldorf. Ein 15-jähriger Teenager hat die in Schuhsohlen versteckten Sprengzünder für die so genannte Sauerland-Gruppe aus der Türkei nach Köln gebracht. Ob der Jugendliche wusste, dass in den Schuhen Zünder steckten, blieb im Terrorprozess vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht gestern offen. Die angeklagten vier Islamisten sollen Bombenanschläge in Deutschland geplant haben. dpaGysi für Direktwahl des BundeskanzlersBerlin. Linksfraktionschef Gregor Gysi hält eine Direktwahl des Bundespräsidenten wegen dessen eingeschränkter politischer Handlungsfähigkeit für wenig sinnvoll. "Sinn machen würden vielmehr, den Kanzler oder die Kanzlerin direkt zu wählen", sagte Gysi gestern. Dieses Amt sei mit Handlungskompetenzen ausgestattet. Schwierig wäre jedoch, wenn der Chef oder die Chefin der Regierung dann zwar vom Volk gewählt wäre, aber keine Mehrheit im Parlament hätte, sagte Gysi. dpaEx-Guantanamo-Insassenwieder terroristisch aktiv Washington. Fünf Prozent der früheren Guantanamo-Insassen haben sich nach ihrer Entlassung einem US-Regierungsbericht zufolge wieder dem Terrorismus zugewandt. In 27 von 530 Fällen sei dies nachgewiesen worden, teilte das Pentagon gestern mit. Bei rund 50 weiteren Ex-Gefangenen bestehe der Verdacht, dass sie wieder "terroristische Aktivitäten" gegen die USA und ihre Verbündeten verfolgten. afpHeute Entscheidung über Heroin auf RezeptBerlin. Nach jahrelangem Streit wird der Bundestag heute über die Abgabe von synthetisch hergestelltem Heroin an Schwerstdrogenabhängige auf Kosten der Krankenkassen entscheiden. Dies sieht ein Gruppenantrag von SPD, den Grünen, der FDP und der Linkspartei vor. dpa