| 20:09 Uhr

ARD-Umfrage: Union und FDP auf Bundesebene ohne Mehrheit

Köln. Union und FDP hätten bei einer Bundestagswahl derzeit laut einer ARD-Umfrage keine Mehrheit. Beide zusammen kämen laut dem am Donnerstagabend in Köln veröffentlichten "ARD-Deutschlandtrend" zufolge bei der Sonntagsfrage nur noch auf 48 Prozent. Genauso stark wären SPD, Grüne und Linkspartei

Köln. Union und FDP hätten bei einer Bundestagswahl derzeit laut einer ARD-Umfrage keine Mehrheit. Beide zusammen kämen laut dem am Donnerstagabend in Köln veröffentlichten "ARD-Deutschlandtrend" zufolge bei der Sonntagsfrage nur noch auf 48 Prozent. Genauso stark wären SPD, Grüne und Linkspartei. Im Vergleich zur Umfrage im April legte die SPD um einen Prozentpunkt auf 27 Prozent zu, die Grünen blieben bei elf Prozent, die Linke verlor einen Punkt und kam auf zehn Prozent. Bei den Umfragen zur Europawahl hingegen liegt die Union in der Wählergunst klar vorne. Sie kann laut aktuellem ARD-Deutschlandtrend mit 37 Prozent der Stimmen rechnen und liegt damit klar vor der SPD mit 28 Prozent. Die Grünen können laut der gestern veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap zwölf Prozent verbuchen, die FDP zehn, die Linke acht Prozent. afp/dpa