| 20:09 Uhr

Leserbrief Fluglärm
Politik verliert uns aus dem Blick

  Dass der militärische Kampflärm über dem nördlichen Saarland seit Jahresbeginn extrem zugenommen hat, ist wohl nicht mehr zu leugnen. Die Kampfjets sind täglich da und erzeugen einen eher dauerhaften aggressiven Triebwerksbackground. Dass die TRA Lauter als Sonderflugzone die deutschlandweit am stärksten beflogene Zone ist, ist mittlerweile auch von der Politik bestätigt. Dass Lärm und somit auch diese aggressive Form des Fluglärms die Menschen krank macht, ist ebenfalls bekannt. Und dennoch gibt es seitens der Politik keine Bemühungen, diesen Zustand in irgendeiner Form abzumildern. Nichts von einer gerechteren Verteilung der Übungsflüge auf alle Sonderflugzonen, nichts von humaneren Übungszeiten, nichts von einer Einschränkung der extremen Nutzung der Flugzone durch die Amerikaner. Im Gegenteil: Die Zeiten sind seit Beginn des Jahres ausgedehnt worden. Der Lärm beginnt meist morgens gegen acht Uhr und setzt sich am Abend oft bis 22 Uhr fort. Die Politik der sogenannten Volksparteien verliert uns Bürger immer mehr aus dem Blick.