Zwischen Rihanna und Chopin

Nach acht Konzerten in den nur noch sieben Verbandsgemeinden der Südwestpfalz steht nun das große Finale bevor: das Abschlusskonzert aller Kreismusikschüler in einer alten Schuhfabrik. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 21. November, findet ab 19 Uhr im Großen Saal des Bürgerhauses "Schuhfabrik" in Waldfischbach-Burgalben das Abschlusskonzert der Kreismusikschule Südwestpfalz statt. Es beendet die Reihe der acht Konzerte durch alle Verbandsgemeinden (die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben hatte zwei Konzerte). Start war am 29. September in Dellfeld, das letzte Konzert fand am 12. November in Dahn statt.

Organisator der Konzertreihe ist der Leiter der Kreismusikschule, Roland Schwindinger, der durch diese Funktion vermutlich der Einzige ist, der alle Konzerte besucht. Daraus resultiert sein Vergnügen, sich selbst ein Wunschkonzert aus den vielen hörenswerten Beiträgen zusammenzustellen, das sowohl die Bandbreite des Angebotes der Musikschule als auch die Leistungsfähigkeit der Schüler widerspiegelt, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

Beim Abschlusskonzert treten wieder Ensembles auf wie das Blockflötenensemble "Whoop it up" unter der Leitung von Karin Wiesner, das große Gitarrenensemble "Stringwalker" mit Harald Bellaire und die "Flöten in Jeans" unter Michel Roublot. Neu im Programm ist die im Januar gegründete Rockband "Avenger", die bereits im Juni beim Openair-Musikschulkonzert in Dahn von sich hören ließ. Aber auch Stücke aus dem "klassischen" Bereich stehen am 21. November auf dem Programm wie beispielsweise "Nocturne op. posthum cis-Moll" von Fréderic Chopin, "Adagio - Allegro aus der Sonate a-Moll op.1 Nr.1" von Jean Baptiste (John) Loeillet. Zudem Titel, die der Pop- und Rock-Musik zuzuordnen sind, wie "Stay" (Rihanna ) von Mikky Ekko, Elof Loelv und Justin Parker oder "Hero" von Family of the Year.

Der Eintritt zu dem Abschlusskonzert der Kreismusikschüler ist wie immer frei