1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücker Stadtrat beendet Zusammenarbeit mit Kreis-VHS

Zweibrücker Stadtrat beendet Zusammenarbeit mit Kreis-VHS

Zweibrücken. Als vor knapp zwei Jahren das erste gemeinsame Programm der Volkshochschulen Zweibrücken und Südwestpfalz vorgestellt wurde, waren der zuständige Zweibrücker Beigeordnete Rolf Franzen und Landrat Hans Jörg Duppré (beide CDU) noch voll des Lobes, sprachen von Kostenersparnis, besserem Service und sogar von einem ersten Schritt auf dem Weg zu einem möglichen Zusammenschluss

Zweibrücken. Als vor knapp zwei Jahren das erste gemeinsame Programm der Volkshochschulen Zweibrücken und Südwestpfalz vorgestellt wurde, waren der zuständige Zweibrücker Beigeordnete Rolf Franzen und Landrat Hans Jörg Duppré (beide CDU) noch voll des Lobes, sprachen von Kostenersparnis, besserem Service und sogar von einem ersten Schritt auf dem Weg zu einem möglichen Zusammenschluss.Von Fusion war am Mittwochabend im Zweibrücker Stadtrat nun keine Rede mehr - im Gegenteil: Auf Antrag der Grünen Liste wurde einstimmig beschlossen, ab 2012 wieder ein eigenes Zweibrücker VHS-Programmheft aufzulegen, nur noch mit Verweisen auf die Internetseiten sowie besondere Angebote der KVHS Südwestpfalz, aber auch der Volkshochschulen Homburg und Pirmasens. Das gemeinsame Programmheft sei "neudeutsch ausgedrückt suboptimal", so Franzen. "Wir wollen wesentlich übersichtlicher wieder ein eigenes Programm auflegen." Grüne Liste und Kulturausschuss hatten sich zuvor auch an zu hohen Kosten für das gemeinsame Programm gestört sowie diversen Verzögerungen. > Seite 18: Berichtlf