1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücker Musikkultur in Ton und Bild

Zweibrücker Musikkultur in Ton und Bild

Das Wochenende steht vor der Tür und mit ihm erneut ein bunt gemischtes Musikprogramm in Zweibrücken . Besonders am Freitag ist den ganzen Tag über von "Rock gegen Rechts" über den "Feierabend" bis zu einer Filmpremiere einiges geboten.

Los geht es am Freitag bereits um 11.30 Uhr mit der Veranstaltung "Rock gegen Rechts" in der Vertiefung des Alexanderplatzes. Die auftretenden Zweibrücker Bands Fürbaß, Helden ohne Heimat sowie Jelly Toast können hierbei die Bühne und Soundanlage des am Abend stattfindenden "Feierabends" nutzen. Ab 17 Uhr geht die Zweibrücker Veranstaltungsreihe mit dem Akustik-Trio Fetlock Jones in seine dritte Runde für 2016. Mit ihrer Mischung aus Pop, Rock und Folk wollen Thorsten Burkhardt (Gesang/Cajon), Daniel Keller (Gesang/Gitarre) und Bernd Ringle (Gitarre/Gesang) die Zuhörer gut gelaunt ins Wochenende schicken. Der Eintritt ist jeweils frei.

Einen Einblick in die Musikszene der Rosenstadt gibt am Freitagabend die Premiere des Dokumentarfilms "Zweibrücken Subculture" im Erdgeschoss des Gasthaus Sutter. Der Film entstand als Studienarbeit des Contwiger Musikers und Künstlers Fabian "Faber" Knauber und gibt einen Überblick über die aktive Zweibrücker Musikszene von den 1980er Jahren bis heute. Im Anschluss gibt der Zweibrücker Barrie Hard zudem ein kostenloses Konzert mit Coversongs lokaler Punkbands. Beginn der Filmvorführung ist um 20 Uhr, das Konzert startet gegen 22 Uhr.

Ebenfalls im Erdgeschoss findet am Samstag ab 19.30 Uhr die Soliparty der Solidarischen Rose Zweibrücken unter dem Motto "Irgendwas gegen Rechts" statt. Hier spielen die Bands 4Fliegen, DeädKätz, Alarmstuferot, Burt und Oi!Port alles zwischen Alternative Rock , Punk und Hardcore. Der Eintritt beträgt sieben bis zehn Euro.