1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücker Fabrikverkaufszentrum begründet Wachstums-Pläne

Erweiterungspläne „Zweibrücken Fashion Outlet“ : Outlet argumentiert: Ausbau nutzt auch der Region

Am Donnerstag hat das Zweibrücker Fabrikverkaufszentrum erstmals öffentlich zu seinen Ausbau-Plänen Stellung genommen – und dabei die Recherchen unserer Zeitung  weitestgehend bestätigt.

Neu ist die Argumentation, dass der Ausbau positive Auswirkungen nicht nur für das Einkaufszentrum selbst und die Stadt Zweibrücken haben werde, sondern für die gesamte Region. Auch die überregionale touristische Bedeutung des Centers werde durch den angestrebten Ausbau gestärkt.

Hier zur Dokumentation die Pressemitteilung im Wortlaut:

Das „Zweibrücken Fashion Outlet läutet eine fünfte Erweiterungsphase des Outlet-Centers ein. Derzeit laden 109 Shops mit ca. 20 300 Quadratmeter Verkaufsfläche (Anm. d. Red.: Bislang war oft von 21 000 qm die Rede) sowie fünf Gastronomiebetriebe Besucher zum Shoppen und Verweilen ein. Die zunehmende Attraktivität und der wachsende Erfolg des Zweibrücken Fashion Outlets, aber auch der Wunsch Besuchern künftig ein noch umfangreicheres Shopping-Erlebnis zu ermöglichen, bilden die Grundlage für das Erweiterungsvorhaben. Dabei soll das Zweibrücken Fashion Outlet um 8500 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitert werden und so den Gästen künftig rund 40 bis 50 zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten bieten.

Für die räumliche Expansion sind Investitionen in Höhe von circa 50 Millionen Euro vorgesehen. Der geplante Anbau soll sich unmittelbar südlich an das bestehende Areal angliedern und vorhandene Wegstrukturen aufnehmen und fortsetzen. Das Zweibrücken Fashion Outlet gestaltet die Planung des Ausbaus in konstruktiver, enger Abstimmung mit den verantwortlichen Planungsbehörden. Zudem fördert das Großprojekt die Attraktivität und Bedeutung des Centers als lokalen Arbeitgeber. Derzeit sind im Zweibrücken Fashion Outlet rund 1250 Mitarbeiter in den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistung und Verwaltung beschäftigt. In Folge des Ausbaus werden nun an die 300 bis 350 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Durch die Vergrößerung des Outlet-Centers ist nicht nur ein Zuwachs an Arbeitsplätzen, sondern auch eine bedeutende Umsatzsteigerung zu erwarten. Somit sorgen die Investitionen in den Standort Zweibrücken und die damit einhergehende Förderung der Wirtschaftsregion in vielerlei Hinsicht für positive Auswirkungen auf die Region.

Das Zweibrücken Fashion Outlet möchte in diesem Zuge auch verstärkt seine Position als attraktive Urlaubs- und Freizeitdestination für überregionale Gäste stärken.

Ibrahim Alsac, Center-Director des Zweibrücken Fashion Outlets begrüßt das Erweiterungsprojekt und blickt mit großer Vorfreude in die Zukunft: „Durch eine Erweiterung möchten wir uns in Zukunft noch stärker als attraktive Shopping-Destination und Tourismusmagnet positionieren. Umfangreiche Investitionen in den Standort Zweibrücken und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze schaffen Vertrauen und sorgen für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Region“. (Quelle: Pressemitteilung Fashion Outlet)

Keine Vorteile durch den Ausbau allerdings verspricht sich die Stadt Pirmasens, ganz im Gegenteil – und kündigt massiven Widerstand an.