Wichtige Verkehrsachse in Zweibrücken gesperrt Nach Material-Lieferschwierigkeiten: Vogelgesangstraße wird jetzt saniert

Zweibrücken · Die Sanierung der Vogelgesangstraße in Zweibrücken hat begonnen. Vergangene Woche starteten die Arbeiten an der Straße, die am Hauptfriedhof vorbeiführt.

 Die Vogelgesangstraße ist jetzt voll gesperrt. Am Montag gab es einigen Unmut, weil es Kunden am „Valentinstag“ schwer hatten, zum Blumengeschäft Gegner (links im Bild) zu gelangen.

Die Vogelgesangstraße ist jetzt voll gesperrt. Am Montag gab es einigen Unmut, weil es Kunden am „Valentinstag“ schwer hatten, zum Blumengeschäft Gegner (links im Bild) zu gelangen.

Foto: Mathias Schneck

„Eigentlich hätte es bereits Ende November/Anfang Dezember losgehen sollen. Aber wegen Material-Lieferschwierigkeiten haben sich die Arbeiten verzögert“, sagte Stadtsprecher Jens John auf Anfrage. „Derzeit werden unter Vollsperrung offene Kanalarbeiten durchgeführt, diese sollen bis Mitte März dauern – wobei die Witterung natürlich eine Rolle spielt“, so John. Im Anschluss würden die Arbeiten „im Inliner-Verfahren“ fortgesetzt. Bis Ende April solle alles fertig sein.

Wie berichtet, sind die Kosten mit 782 000 Euro veranschlagt. Es sollen 42 Parkplätze für Besucher des Hauptfriedhofs angelegt und 13 Bäume gepflanzt werden; die Straße ist künftig für Lkw gesperrt.

Am Montag („Valentinstag“) gab es stellenweise Unmut vor Ort. Etliche Kunden wollten zum Blumengeschäft Gegner , hatten es wegen der Vollsperrung aber nicht einfach. In den Sozialen Medien ärgerte sich manch einer über diesen Umstand.