1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücken und Südwestpfalz komplett in roter Zone

Corona in der Südwestpfalz : Jetzt ist die Region komplett rot

Am Montag hat auch Zweibrücken wieder den Inzidenzwert von 50 überschritten.

(red) Vier positive Corona-Tests haben ausgereicht, um Zweibrücken aus der Warnstufe orange zurück in Stufe rot zu ziehen. Es waren die einzigen vier Fälle, die bis Montagmittag in der gesamten Südwestpfalz registriert worden waren. Der Inzidenzwert in der Rosenstadt liegt aktuell bei 55,6. Immerhin sieht es damit noch besser aus als im Landkreis Südwestpfalz (100,2) und der Stadt Pirmasens (144,2). Aber rot ist rot.

Nach Auswertung von Proben vergangener positiv getesteter Fälle wurden gegenüber der Vorwoche bei 44 weiteren Fällen aus dem Landkreis Südwestpfalz, 24 Fällen aus Pirmasens sowie 3 Fällen aus Zweibrücken die britische Virusvariante B.1.1.7 festgestellt. Bei zwei weiteren Fällen aus Zweibrücken wurde zudem die südafrikanische Virusvariante B.1.351 festgestellt. Insgesamt traten damit in der Südwestpfalz 172 Fälle der sogenannten Variants of Concern (VoC) auf, wovon bei 164 Fällen die Variante B.1.1.7 und bei 8 Fällen die Variante B.1.351 festgestellt wurde.

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 366 bestätigte positive Fälle aktiv, 23 weniger als am Vortag. Von den betroffenen Personen leben in Pirmasens 116 (-10), Zweibrücken 37 (+4) sowie in den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland 42 (-1), Hauenstein 8 (-1), Pirmasens-Land 32 (-3), Rodalben 31 (-5), Thaleischweiler-Wallhalben 34 (-3), Waldfischbach-Burgalben 27 (-2) und Zweibrücken-Land 39 (-2). Insgesamt wurden bis heute 3.597 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 122 Personen mit Corona-Infektion verstorben.

 Im Rahmen der Aktion „Testen für alle“ erhalten alle Bürger die Möglichkeit, sich einmal wöchentlich kostenlos testen zu lassen. Terminvereinbarungen für ein Schnelltest-Center können Interessierte unter www.drk-corona.de online vornehmen. Unter www.corona.rlp.de/de/testen/ sind zudem weitere teilweise auch kostenlose Teststellen, wie Apotheken und Arztpraxen, zu finden.

Was tun bei Corona-Verdacht? Das Gesundheitsamt empfiehlt Personen mit Symptomen, sich umgehend telefonisch bei Hausärztin/-arzt, der Gesundheitsamts-Hotline (0 63 31) 809-750 (Montag bis Freitag 9-15 Uhr), der landesweiten Tel. (0800) 99 00 400 (Montag bis Sonntag 8-19 Uhr) oder der ärztlichen Bereitschaftszentrale Pirmasens 1 92 92 zu melden. Für Zweibrücker ist das bundesweite Bereitschafts-Telefon 116 117 zuständig.