Zweibrücken steht mit über Viertelmilliarde Euro in der Kreide

Zweibrücken/Bad Ems · Der Zweibrücker Schuldenberg wächst wieder an. Im vergangenen Jahr lag die Summe aller laufenden Kredite, welche die Stadt aufgenommen hat, bei rund 258 Millionen Euro . 2013 betrug die Gesamtverschuldung noch 237 Millionen Euro , teilt das Statistische Landesamt mit.Investitionskredite, etwa zum Bau oder zur Sanierung von Straßen und Gebäuden, machen dabei 73 Millionen Euro aus, erläuterte die Stadtverwaltung auf Merkur-Nachfrage.

Die Liquiditätskredite der Stadt für 2014 belaufen sich demnach auf 185 Millionen Euro . Diese Anleihen hätten allerdings keinen realen Gegenwert, da das Geld von der Stadt gebraucht werde, um beispielsweise Gehälter zu zahlen, teilt Stadtsprecher Heinz Braun mit. Zwar hat Zweibrücken auch noch Geld zu bekommen - allerdings sind diese Außenstände kaum mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Die offenen Forderungen, zum Beispiel durch nicht bezahlte Rechnungen, Gebühren oder Gewerbe- und Vergnügungssteuer, variieren im vier- bis fünfstelligen Bereich, so Braun weiter.