1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücken punktet mit einzigartigem Flair

Zweibrücken punktet mit einzigartigem Flair

Der Saarländertag am 15. August lockt wieder viele Gäste nach Zweibrücken. Und die Stadt hat sich mal wieder bestens vorbereitet.

Für das Saarland ist der 15. August ein Feiertag, für die Grenzstadt Zweibrücken seit vielen Jahren ein Tag zum Feiern: Für die meisten Saarländer ist es eine gut gepflegte und lange gehegte Tradition, an diesem Tag nach Zweibrücken zu fahren um einzukaufen und es sich gut gehen zu lassen. Natürlich haben sich die pfälzischen Gastgeber im Stadtmarketing, in der Gastronomie und in den Geschäften längst auf die Besucherscharen eingestellt. Besondere Angebote, lohnenswerte Schnäppchen und vielfältige Aktionen steigern die Attraktivität der ehemaligen Herzogstadt. Für viele Besucher punktet Zweibrücken allein mit seinem einzigartigen Flair. Die neu gemachte Fußgängerzone mit ihren Wasserspielen dürfte an diesem heißen Sommertag nicht nur für die Kinder ein Highlight sein. Der Sommerschlussverkauf ist bereits voll im Gange, doch in vielen Geschäften locken an diesem Tag noch einmal besondere Rabattaktionen. Wie beispielsweise in der Bettengalerie am Alexanderplatz. Das bestens sortierte Fachgeschäft für gutes Schlafen und kuschelige Frottierwaren reduziert am Samstag alle Sommerware um bis zu 40 Prozent: Sommer-Zudecken, Bettwäsche, Standlaken und Duschtücher etwa gibt es zu günstigen Sonderpreisen, denn der nächste Sommer kommt bestimmt. In anderen Geschäften wie der Lingerie B in der Furchtmarktstraße wird den Kundinnen ein Gläschen Sekt kredenzt. Das Fachgeschäft für Wäsche und Dessous zieht übrigens im September nach St. Ingbert um und wird dann saarländisch.
Brand- oder Arbeitsschutz



Umgezogen ist auch der Brandschutz Weber von seinem Geschäft in der Fruchtmarktstraße in die Kaiserstraße. Wer also das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und sich bezüglich Brand- oder Arbeitsschutz kompetent beraten lassen und einkleiden möchte, parkt jetzt auf dem geschäftseigenen Kundenparkplatz direkt vor der Tür zum Ausstellungsraum.

Die Gastronomen in der Innenstadt decken ihre Tische auf der Terrasse, so dass man entspannt bei Kaffeespezialitäten, Kuchen, Eis oder einem leckeren Mittagstisch das bunte Treiben rund herum erleben kann. Dazu gehört auch das Stöbern, Suchen und Handeln auf dem Flohmarkt, der sich quer durch die ganze Fußgängerzone zieht. Angeboten werden Kuriositäten, Trödel, Sammlerobjekte und vieles mehr zum Bestaunen, Sich-Verlieben und Erstehen. Das zweite Lyoner-Fest auf dem Alexanderplatz verbindet in idealer Weise den samstäglichen Wochenmarkt, für den Zweibrücken regelrecht berühmt ist, mit guter Unterhaltung für Groß und Klein und natürlich einen umfangreichen kulinarischen Angebot.

Wer genug hat vom Einkaufsbummel, genießt Zweibrückens grüne Lunge und wandert durch die Allee entlang von Landgestüt und Bleicherbach auf die Rennwiese und in den Rosengarten.
Valentins-Biergarten

An der Schließ lockt der große Valentins-Biergarten mit seinen 700 Plätzen, zum Teil unter alten Bäumen, und dem riesengroßen Spielplatz. Minigolfen, Tretboot fahren, noch ins Schwimmbad gehen - nach der Einkaufstour lässt sich die Zweibrücker Innenstadt als Freizeitparadies erleben.

Wie an jedem verkaufsoffenen Sonntag, so ist auch diesmal das Moses-Mobil, die Einspännerkutsche mit Pferd Moses in der Innenstadt unterwegs und verbindet verschiedene Haltestellen mit dem Hilgardcenter und der Rennwiese.

Im Hilgardcenter hat der TSC Zweibrücken einen Grillstand aufgebaut, an dem die guten Würste und Schwenker vom Wasgau-Metzger bei Edeka gleich gebrutzelt werden.

Im Edeka-Markt Ernst selbst gibt es Weine und Seccos vom Weingut Raabe zu verkosten und zu Sonderpreisen einzukaufen.