Ein Leichtverletzter vor Zweibrücker Outlet-Center : Rangelei mit Ordnungshütern wegen Maskenpflicht

Vor Zweibrücker Fashion Outlet: 51-Jähriger stößt Ordnungsamt-Beamten um. Dieser reißt 83-Jährige mit und wird leicht verletzt.

Ein Verstoß gegen die Maskenpflicht hat am Samstag erstmals zu einer auch körperlichen Auseinandersetzung mit Ordnungshütern in Zweibrücken geführt. „Gegen 14.30 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Outlet-Centers zu einem Widerstand gegen zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Zweibrücken“, berichtet die Polizei. Die beiden Ordnungskräfte wollten zwei Personen kontrollieren, die beim Einkaufen der zum Schutz vor dem gefährlichen Coronavirus geltenden Tragepflicht der Nasen-Mund-Masken nicht nachkamen.

Doch anstatt dass die beiden Personen ihre Personalien angaben und die vorgeschriebenen Masken aufsetzten, beleidigten sie die Ordnungskräfte und wollten einfach weitergehen. Als ein städtischer Mitarbeiter den 51-jährigen Mann am Arm packen und ihn an der Flucht hindern wollte stieß dieser den Ordnungshüter einfach um. Dabei stolperte der städtische Mitarbeiter gegen die 83-jährige Mutter des Mannes und fiel mit dieser zusammen um. Die Frau blieb unverletzt, aber der Mitarbeiter wurde leicht am Arm verletzt, so die Polizei weiter.

Gegen die beiden Personen wurde ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen die Masken-Tragepflicht und ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise: Die Polizeiinspektion Zweibrücken bittet Zeugen des Vorfalls, sich bei ihr unter Telefon (0 63 32) 97 60 zu melden.