1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücken: Brennpunkte von Vandalismus quer durch ganze Innenstadt

Zweibrücken : Rauch: Tatorte von Vandalismus verteilt in ganzer Innenstadt

Die zunehmenden Fälle von Vandalismus in Zweibrücken (wir berichteten) verteilen sich über die ganze Innenstadt – wobei Schwerpunkte auszumachen sind. Das erklärt Christina Rauch (CDU), Beigeordnete der Stadt und Dezernentin des Ordnungsamtes.

Rauch hatte gestern im Merkur auf Anfrage erklärt, dass seit der Pandemie gehäuft Sachbeschädigungen zu beklagen seien.

Auf weitere Nachfrage machte Rauch am Donnerstag deutlich, dass Brennpunkte festzustellen seien. „Vermehrte Vandalismus-Schäden wurden in den vergangenen Monaten im Bereich des Wasserspielplatzes am Kleinen Exe, auf dem Schulgelände des Helmholtz-Gymnasium, des Hofenfels-Gymnasium, der Städtischen Musikschule und der Berufsbildende Schule festgestellt.“ Die Ordnungsamts-Dezernentin betonte, dass die Behörde sensibilisiert sei – im Rahmen der Möglichkeiten werde kontrolliert.

„Die vorgenannten Bereiche werden regelmäßig und mehrmals am Tag durch die Bediensteten des Kommunalen Vollzugsdienstes bestreift, jedoch ist eine ,Rund-um-die Uhr-Bewachung“ nicht möglich.“