1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücken bekommt neue Gewerbeschau

Zweibrücken bekommt neue Gewerbeschau

Zweibrücken. Die Zeit drängt. Erst vor rund einer Woche wurde Bernd Bohl nach eigenen Worten von Werbegemeinschafts-Chef Mario Facco gefragt, ob er an einem verkaufsoffenen Sonntag eine Gewerbeschau auf dem Zweibrücker Hallplatz organisieren könnte. Da sagte der 57-Jährige Zweibrücker gleich für die City-Markt-Tage am 28. und 29. März zu

Zweibrücken. Die Zeit drängt. Erst vor rund einer Woche wurde Bernd Bohl nach eigenen Worten von Werbegemeinschafts-Chef Mario Facco gefragt, ob er an einem verkaufsoffenen Sonntag eine Gewerbeschau auf dem Zweibrücker Hallplatz organisieren könnte. Da sagte der 57-Jährige Zweibrücker gleich für die City-Markt-Tage am 28. und 29. März zu. Und er ist sich sicher, dass er zur Premiere der neuen Zweibrücker Verbrauchermesse bereits zehn Unternehmen aus der Handwerks- und Renovierungsbrache zusammen bringt, die ihre Produkte und Dienstleistungen mitten in der City zur Schau stellen. Sechs feste Zusagen hatte Bohl wie er sagt bereits gestern in der Tasche, "die restlichen vier kriege ich auch noch zusammen". Bohl, der in der Pirmasenser Schlossgalerie das Renovierungszentrum leitet, hat eine ähnliche Ausstellung bereits auf dem Pirmasenser Schlossplatz organisiert. In Zweibrücken plant er nicht nur, die Verbrauchermesse "ZW aktiv" wiederzubeleben, die im Jahr 2000 zum letzten Mal stattfand. Die Gewerbeschau auf dem Hallplatz soll gleich an vier verkaufsoffenen Sonntagen pro Jahr stattfinden und stetig ausgebaut werden. Bohl: "Wir fangen klein an, haben aber an diesem Standort viele Möglichkeiten, uns auszudehnen." Er denkt dabei unter anderem daran, die Schau eventuell durch die Hallplatz-Galerie ins Parkhaus zu vergrößern, zum Herzogplatz/Goetheplatz, bis auf das Parkbrauerei-Gelände oder ins ehemalige Ladenlokal von Sinn-Leffers. "Wir müssen unseren Kunden an den verkaufsoffenen Sonntagen etwas bieten, was sie in anderen Städten nicht bekommen. Die Gewerbeschau ist eine hervorragende Möglichkeit dafür", freut sich Mario Facco, dass er Bernd Bohl für seine Idee gewinnen konnte.

Meinung

Doppeltes Plus für die Stadt

Von Merkur-RedakteurManuel Görtz

 Die Verbrauchermesse "ZW aktiv" lockte einst rund 60 000 Besucher an. Ende März gibt es eine neue Gewerbeschau. Foto: pm
Die Verbrauchermesse "ZW aktiv" lockte einst rund 60 000 Besucher an. Ende März gibt es eine neue Gewerbeschau. Foto: pm

Handel lebt vom Wandel, von immer neuen Attraktionen, die Kunden fürs Einkaufen begeistern. Der Chef der Zweibrücker Werbegemeinschaft, Mario Facco, war um solche Ideen nie verlegen. Dass diese Konzepte, die Händler und Stadtmarketing entwickeln, aufgehen, beweist nicht zuletzt die vergangene Woche veröffentlichte Studie, wonach Zweibrücken eine der attraktivsten Innenstädte Deutschlands hat. Jetzt auch Handwerk und produzierendem Gewerbe die Möglichkeit zu bieten, sich auf dieser Plattform zu präsentieren, wird Zweibrücken zweifellos ein weiteres großes Stück voranbringen und auch den Innenstadthandel befruchten.