1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zwei Rollerfahrer nachts mit Brecheisen in Mörsbach unterwegs

Blaulicht : Mögliche Einbrecher in Mörsbach gestoppt

Gerufene Polizeistreife stellt bei zwei verdächtige Rollerfahrern Amphetamin und ein Brecheisen sicher.

Weil es einem Anwohner verdächtig vorkam, dass in der Nacht zum Donnerstag ein Roller – besetzt mit zwei Personen – langsam durch die Talstraße in Zweibrücken-Mörsbach fährt, verständigte er die Polizei.

Einer daraufhin nach Mörsbach aufgebrochener Streife gelang es, den Roller auf der L 465 anzuhalten. Die Beamten kontrollierten die beiden Männer und stellten dabei fest, dass der 34-jährige Fahrer stand unter Einfluss von Amphetamin stand. Zudem besaß er keine gültige Fahrerlaubnis für das führerscheinpflichtige Zweirad. Die Streife stellte das Fahrzeug sicher, um zu ermitteln, welche Höchstgeschwindigkeit der Roller erreichen kann.

Der Fahrer wurde daraufhin auf die Dienststelle mitgenommen, wo ihm Blut abgenommen wurde. Den 34-Jährigen erwarten nun zwei Verfahren. Zum einen muss er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten – zum anderen droht ihm eine Geldbuße von etwa 500 Euro wegen einer Trunkenheitsfahrt unter Betäubungsmitteleinfluss.

Auch den 32-jährige Beifahrer erwartet ein Verfahren. Die Beamten fanden zwei Tütchen mit je einem Gramm Amphetamin in seinem Besitz – außerdem versteckte er ein Brecheisen unter seiner Jacke. Wozu der junge Mann dieses typische Aufbruchwerkzug mitführte, wollte der 32-Jährige den Polizisten nicht beantworten. Gegen den Soziusfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Weil die Polizei nicht ausschließt, dass die beiden Männer einen Einbruch begangen haben könnten, bittet sie um Hinweise von Personen, denen der Roller mit den beiden schwarz gekleideten Personen in der Nacht zum Donnerstag in weiteren Straße von Mörsbach aufgefallen ist.

Hinweise bitte an die Polizei Zweibrücken unter der Telefonnummer 06332/976-0 oder per E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de