1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kino: Zwei Lebensmüde, ein Rächer und Lara Croft

Kino : Zwei Lebensmüde, ein Rächer und Lara Croft

Das Kinoprogramm vom 8. bis zum 14. März: Skurriles und Action mit Josef Hader, Harry Dean Stanton und Bruce Willis.

✮✮✮✮✮

„Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume (D 2017). – Politisches Jugend-Drama, das sowohl spannend als auch glaubwürdig ist. – Camera Zwo (Sb).

„Das Leben ist ein Fest“ von Olivier Nakache und Eric Toledano (F 2017). – Großartig gespielte Komödie mit frechem Witz. – Camera Zwo (Sb).

„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ von Martin McDonagh (GB 2017) – Überzeugendes Meisterwerk mit der großartigen Frances McDormand. – Camera Zwo (Sb), Thalia Bous.

✮✮✮✮

NEU: „Arthur & Claire“ von Miguel Alexandre (D/Ö/NL 2017). – Camera Zwo (Sb).

NEU: „Lucky“ von John Carroll Lynch (USA 2017). – Filmhaus (Sb).

„Heilstätten“ von Michael David Pate (D 2017). – Temporeiches Horror-Mysterie-Abenteuer. – Cinestar (Sb).

„Shape of Water“ von Guillermo del Toro (USA 2017). – Fantasy-Märchen mit der überragenden Sally Hawkins und beeindruckenden Bilderwelten. Cinestar (Sb), Camera Zwo (Sb), Central (Nwl), Broadway (Ls).

„The Commuter“ von Jaume Collet-Serra (GB/USA 2017). – Gradliniger Thriller mit Liam Neeson. – Cinestar (Sb).

„Dieses bescheuerte Herz“ von Marc Rothemund (D 2017). – Kumpelfilm, der wenig neu erfindet, aber auch wenig falsch macht. – Cinestar (Sb).

„Coco – Lebendiger als das Leben“ von Lee Unkrich und Adrian Molina (USA 2017). – Intelligenter und humorvoller Disney-Weihnachtsfilm mit ernstem Hintergrund. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk).

„Paddington 2“ von Paul King (Großbritannien/Frankreich 2017). – Das Animationsabenteuer knüpft nahtlos an den hervorragenden Vorgänger an. – Cinestar (Sb).

✮✮✮

NEU: „Death Wish“ von Eli Roth (USA 2018). – Cinestar (Sb), PK und UT (Sb).

NEU: „Molly‘s Game“ von Aaron Serkin (USA 2017). – Cinestar (Sb).

„Call me by your name“ von Luca Guadagnino (I/F/Bra/USA 2017). – Durchschnittliche Romanze  mit starkem Timothée Chalamet. – Filmhaus (Sb).

„Game Night“ von John Francis Daley (USA 2017). – Brutale Action-Komödie, überzeichnet und dennoch unterhaltsam. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk).

„Docteur Knock - Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen“  von Lorraine Lévy (Frankreich/Belgien 2017. - Unterhaltende, aber etwas harmlose Geschichte eines sympathischen Schurken. – Bundesstart,  aber noch nicht in den Kinos der Region.

„Die Verlegerin“ von Steven Spielberg (USA 2017). – Spannender, aber nicht tiefgründiger Medien-Thriller mit Meryl Streep und Tom Hanks. – Cinestar (Sb), PK (Sb), Camera Zwo (Sb), Cinema Europa (Zw).

„Black Panther“ von Brian Coogler (USA 2018). – Frischer Wind und starke Darsteller im Marvel-Superhelden-Universum. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Die kleine Hexe“ von Michael Schaerer (D 2018). – Nette Komödie mit Karoline Herfurth als freche Hexe. – Cinestar (Sb), Movie World (SLS), UT (Sb). Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Wunder“ von Stephen Chbosky (USA/Hongk. 2017). – Optimistische Familien-Geschichte mit Julia Roberts. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Thalia Bous, Central (Nwl), Schmelzer Lichtspiele, City Lebach, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Loving Vincent“ von Dorota Kobiela (GB/PL 2017). – Thriller um den Tod eines holländischen Malers, mit von Hand nachgezeichneten Figuren. – Cinema Europa (Zw).

„Jumanji – Willkommen im Dschungel“ von Jake Kasdan (USA 2017). – Mittelmäßiges Remake des Klassikers von 1995. – Cinestar (Sb), Broadway (Ls) – nur in OF.

„Star Wars – The Last Jedi“ von Rian Johnson (USA 2017). – Achter Teil des Sci-Fi-Klassikers. Technisch allererste Sahne, aber Neues gibt es nicht mehr. – Cinestar (Sb).

„Ferdinand – Geht Stierisch ab!“ von Carlos Saldanha (USA 2017). – Nettes Animationsabenteuer mit gutem Soundtrack. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls).

„Paris kann warten“ von Eleanor Coppola (USA 2016). – Beschauliches Roadmovie. – Filmtheater Heusweiler.

✮✮

NEU: „Vielmachglas“ von Florian Ross (D 2017). – Cinestar (Sb), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

NEU: „Operation: 12 Strong“ von Nicolai Fuglsig (USA 2017). – UT (Sb).

„Red Sparrow“ von Francis Lawrence (USA 2018). – Überflüssiger Action-Thriller: Gute Darsteller, aber miserables Drehbuch. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Schmelzer Lichtspiele, NT (Wnd), City (Lebach), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF.

„Die Biene Maja – Die Honigspiele“ von Alexs Stadermann (D/Aus 2017) – Bemüht moralischer Kinderfilm, vom Original losgelöst. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Schmelzer Lichtspiele, Union (Ill), City Lebach, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

 „Wendy 2 – Freundschaft für immer“ von Hanno Olderdissen (D 2018). – Lahmes Pferde-Abenteuer mit vielen, vielen abgedroschenen Klischees. – Cinestar (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ von James Foley (USA 2017). – Schwache Geschichte, langweilige Hochglanzbilder, da prickelt nicht mehr viel. – In fast allen Kinos der Region.

„Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone“ von Wes Ball (USA 2018). – Wenig geistreicher, finaler Teil des Actionspektakels. – Cinestar (Sb), Central (Nwl).

„Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“ von Tim Trageser (D 2018). – Holprig und schludrig  inszenierte Schulkomödie. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk).

„Forget about Nick“ von Margarethe von Trotta (D/USA 2017). – Mäßige Komödie mit Katja Riemann. – Movie World (Sls).

„Criminal Squad“ von Christian Gudegast (USA 2017). – Stupides Macho-Geplänkel. – Cinestar (Sb).