1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Züge heißen Rieschweiler, Dellfeld und Zweibrücken

Züge heißen Rieschweiler, Dellfeld und Zweibrücken

LokalesZüge heißen Rieschweiler, Dellfeld und ZweibrückenFrankfurt. Einer der 31 neuen Dieseltriebzüge, welche die Deutsche Bahn ab Dezember in ihrem "Westpfalznetz" einsetzt, wird auf den Namen Zweibrücken getauft. Zu den weiteren Lok-Namen gehören Dellfeld, Rieschweiler-Mühlbach und Bierbach, teilte gestern Nachmittag die Bahn in Frankfurt mit

LokalesZüge heißen Rieschweiler, Dellfeld und ZweibrückenFrankfurt. Einer der 31 neuen Dieseltriebzüge, welche die Deutsche Bahn ab Dezember in ihrem "Westpfalznetz" einsetzt, wird auf den Namen Zweibrücken getauft. Zu den weiteren Lok-Namen gehören Dellfeld, Rieschweiler-Mühlbach und Bierbach, teilte gestern Nachmittag die Bahn in Frankfurt mit. Die Einwohner der 56 Kommunen entlang der westpfälzischen Strecken waren aufgefordert, sich an dem Auswahlverfahren für 28 Züge zu beteiligen. In den Siegerorten wurde im Verhältnis zu ihrer Einwohnerzahl besonders fleißig abgestimmt. lfBeste Apfelernte seit halbem JahrhundertWattweiler. Nur wenige Menschen können sich an eine so gute Apfelernte wie diesen Herbst erinnern. "So was habe ich das letzte Mal in den fünfziger Jahren erlebt", sagt der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Wattweiler, Hans Conrad. Gründe seien wenig Regen und dass die Bäume in den Vorjahren nur wenig Früchte trugen. > Seite 19Mit Licht und Luft besser lernenWallhalben. Der 1,1 Millionen Euro teure Anbau der Grundschule Wallhalben ist fertig. Um die Konzentrationsfähigkeit der Schüler zu erhöhen, wurde besonders auf viel Tageslicht und eine gesteuerte Frischluftzufuhr Wert gelegt. Kommenden Freitag ist die offizielle Einweihung. > Seite 22JugendJugendzentrum sucht noch HallenfußballerZweibrücken. In Fünfermannschaften wird am 24. Oktober im Zweibrücker Jugendzentrum ein Hallenfußballturnier ausgetragen. Noch kann man sich bewerben. > Seite 24VereineJahnkes Orgel-Karriere begann mit elf JahrenZweibrücken. Stefan Jahnke will mit modernen Kirchenliedern und weltlichen Melodien neuen Schwung in den evangelischen Kirchengesangsverein von Ernstweiler-Bubenhausen bringen. Der studierte Organist, der schon mit elf Jahren Orgel spielte, ist neuer Chorleiter. > Seite 25