1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Wochenmarkt kehrt am 29. März zurück

Wochenmarkt kehrt am 29. März zurück

Über ein Jahr lang musste der beliebte Zweibrücker Wochenmarkt ins Exil auf den Schlossplatz. Bald kehrt er auf den neu gestalteten Alexanderplatz zurück. Dessen Wasserspiel soll auch an Markttagen für zusätzliche Belebung sorgen.

Ein gutes Jahr lang haben die Blumen-, Obst-, Gemüse-, Wurst-, Fisch- oder Eierhändler des Zweibrücker Wochenmarkts ihre Produkte auf dem Schlossplatz verkauft. "Am Samstag, 29. März, kehrt der Markt wieder auf den angestammten Standort zurück", kündigt Stadtverwaltungs-Sprecher Heinz Braun auf Nachfrage des Pfälzischen Merkur an.

Das Wasserspiel auf dem Platz sei inzwischen abgenommen, so dass einer Rückkehr nichts entgegenstehe. Allerdings habe eine Baufirma noch Material in der Vertiefung hinter der Kirche gelagert. Die Vertiefung wird für die Fahrzeuge der Marktbeschicker benötigt. Bis zum 21. März soll die Vertiefung frei sein. "Um für eine eventuelle Verzögerung gewappnet zu sein, warten wir noch eine Woche mit der Rückkehr des Wochenmarkts", erklärt Braun.

Die Fontänenfläche ist zwar bis 40 Tonnen belastbar. Deshalb könnten Marktstände problemlos dort aufgestellt werden. "Doch wir wollen im Sommer das Wasserspiel als zusätzliche Attraktion für den Markt nutzen", betont Braun. Deshalb hat die Stadt einen Plan erarbeitet, wie die Marktstände aufgestellt werden können. Es sei auch noch Platz, wenn zu den ständigen Beschickern noch weitere dazukämen. In den nächsten Wochen werde den Wochenmarkt-Standbetreibern der Plan mitgeteilt. Braun: "Wir haben bei dem Plan darauf geachtet, dass das Angebot zusammenpasst."

"Es Luiche", Zweibrückens Dienstmann Nummer eins, kehrt bereits im Laufe dieser Woche auf den Alexanderplatz zurück. Er kommt in etwa wieder an seinen alten Standort in der Nähe der Alexanderskirche. Daneben kommt auch eine Sitzgruppe. Denn der Dienstmann ist ein beliebtes Fotomotiv. Wann das geplante Großspielgerät am Rande des Alexanderplatzes aufgestellt wird, ist dagegen noch offen. "Es wird mitfinanziert durch eine Laufaktion im Juli", erklärt Braun. Erst nach der Aktion wisse die Stadtverwaltung, wie viel Geld zur Verfügung steht. "Es soll aber noch dieses Jahr aufgestellt werden." Die zwei Infotafeln für die historische Stadtführung auf dem Alexanderplatz und in der Fußgängerzone sollen nach Auskunft des Stadtsprechers schon im Frühjahr wieder aufgestellt werden.

wochenmarkt.zweibruecken.de