1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Wiesbaden wird im März zur Krimi-Hauptstadt

Wiesbaden wird im März zur Krimi-Hauptstadt

In Wiesbaden wird der März zum Krimi-Monat. Sowohl das traditionelle Deutsche Fernsehkrimi-Festival als auch der eher vom Buch und von Lesungen geprägte "Wiesbadener Krimi-März" stehen dann in der hessischen Landeshauptstadt auf dem Programm. Beide Veranstalter wollen auch zusammenarbeiten, wie sie gestern Nachmittag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten. Der "Krimi-März" löst deshalb den bisher üblichen Wiesbadener "Krimi-Herbst" ab.

Das Deutsche Fernsehkrimi-Festival vom 7. bis 12. März ist in diesem Jahr besonders politisch geprägt, wie dessen Leiterin Cathrin Ehrlich sagte. Im Wettbewerb stehen zehn Fernsehkrimis von ARD, ZDF und Sat.1. Einer davon ist die BR-Produktion "Mitten in Deutschland: NSU - Die Ermittler - Nur für den Dienstgebrauch" des Regisseurs Florian Cossen mit Florian Lukas und Liv Lisa Fries in den Hauptrollen. Politische Implikationen hat auch der ZDF-Film "Unter Verdacht - Verlorene Sicherheit" von Andreas Herzog mit Senta Berger, in dem es um einen islamistischen Anschlag geht.