1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Abc-Schützen: Wieder mehr Grundschüler in Zweibrücken am Start

Abc-Schützen : Wieder mehr Grundschüler in Zweibrücken am Start

Für 294 Kinder beginnt heute und morgen der Schulalltag. Der Trend wachsender Zahlen setzt sich fort.

„Das ist schon beruhigend, dass in dem Jahr wieder so viele Schüler angemeldet wurden“, freut sich die Leiterin der Grundschule Rimschweiler, Nicole Schmidt, dass sie am morgen 18 Abc-Schützen begrüßen kann. Vor einem Jahr waren es gerade mal acht. Deshalb war eine Kombiklasse eingerichtet worden. „Die Zweit- und Drittklässer bleiben auch in  diesem Schuljahr zusammen. Das ist im vergangenen Jahr gut gelaufen“, erklärt Schmidt. Mit den 18 neuen Schülern sehe es gut aus für die Zukunft.

Wie im vergangenen Jahr beginnt das Schulleben für die Erstklässer in Rimschweiler morgen, neun Uhr, mit einer musikalischen Begrüßung. Danach begleiten die „Paten“ der Kombiklasse ihre „Patenkinder“ in den Klassensaal, sagt Schmidt. Um elf Uhr endet der erste Tag. In den zwei Stunden können sich die Eltern der Kinder bei Kaffee und Kuchen kennen lernen.

Doch nicht nur in Rimschweiler werden in diesem Schuljahr mehr Kinder eingeschult. Insgesamt gibt es an den acht Zweibrücker Grundschulen mehr ABC-Schützen. Im vergangenen Jahr waren es 289. In diesem Jahr sind es 294. 2015 waren es 268. Mit den 294 wird fast die Zahl aus dem Jahr 2013 (296) erreicht. Letztmals 2010 gab es über 300 Einschulungen.

Die meisten neuen Schüler werden in der Pestalozzischule am Himmelsberg begrüßt. Mit 56 ABC-Schützen startet die Schule mit drei ersten Klassen. „Wir sind seit vielen Jahren dreizügig“, sagt Schulleiterin Sabine Theobald. Noch nicht klar sei, wie viele das Ganztagsangebot annehmen. „Das zeigt sich erst in der ersten Woche.“ Der erste Schultag am Dienstag beginnt um 9.30 Uhr mit einer kleinen Einschulungsfeier in der Turnhalle.

Auch in der Thomas-Mann-Schule in Ixheim werden bei 50 Kindern drei erste Klassen gebildet. Am Montag, 9.15 Uhr, werden sie von den Klassenlehrern begrüßt, bevor sie um zehn Uhr in die Klassensäle geführt werden, wo ihre erste Unterrichtsstunde beginnt. Die Eltern werden in der Zeit in die Cafeteria einladen.

Die Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Schule in Ernstweiler, Stefanie Grund, begrüßt am Montag, neun Uhr, 43 neue Schüler mit einem kleinen Programm in der Schulturnhalle. Danach geht es zum ersten Unterricht in die Klassensäle.

In der Breitwiesenschule beginnt der erste Schultag für die 37 ABC-Schützen heute, zehn  Uhr, in der Turnhalle. „Die Großen werden dann die Kleinen beim Eingewöhnen helfen“, sagt Schulleiter Andreas Rampf. Doch auch für die größeren Schüler gibt es was Neues. Der Schulhof wurde in den Ferien umgestaltet. „Da wird am Anfang großer Betrieb sein“, vermutet Rampf.

Mit dem Theaterstück „Die dumme Augustine“ begrüßt die Theater-AG heute, neun Uhr, die 36  neuen Mitschüler in der Sechsmorgenschule. „Dann singen wir gemeinsam das beim Schnuppertag eingeübte Zirkuslied“, sagt Schulleiterin Sabine Gauf. Wie die anderen Schulen haben die neuen Schüler bei Besuchen der Kindergärten und Schnuppertagen die neue Umgebung bereits kennengelernt. „Die betreten dann kein Neuland.“

In Mittelbach werden die 19 Neulinge heute „im wörtlichen  Sinne“ aus dem angrenzenden Kindergarten abgeholt, sagt Schulleiterin Ursula Reich. Zur Begrüßung gestalten die älteren Schüler ab 9.30 Uhr in der Schulturnhalle ein kleines Programm, bevor es zum ersten Unterricht für die ABC-Schützen in den Klassensaal geht. An der Hilgardschule in Niederauerbach beginnt der Schulalltag für die 35 Anfänger am morgigen Dienstag um 8.30 Uhr. Um neun Uhr ist eine Einschulungsfeier geplant.