Wenn sich alle zu gut kennen

Um Irrungen und Wirrungen bei einem Grundstückskauf ging es bei dem neuen Theaterstück der Landbühne Bottenbach, das jetzt in Rimschweiler aufgeführt wurde. Die Stücke schreibt Intendant und Schauspieler Lothar Schieberle selbst.

"Mit den bald 70 Zuschauern heute Abend sind wir ganz zufrieden", sagt Christian Lang vom Vorstand des TuS Rimschweiler . Ein Lustspiel - hier "Der Dorftrottel", um Hauen und Stechen um ein Neubauprojekt in einer Dorfgemeinschaft - kommt immer an, aufgeführt vom Ensemble der Landbühne Bottenbach . Intendant, Schauspieler und Stückeschreiber zugleich ist Lothar Schieberle, der auch noch am Mischpult schaltet und waltet. "Der Dorftrottel ist schon mein 15. Theaterstück", sagt er und lacht dazu. Wie kommt man zum Stückeschreiben? "Wir mussten ja stets Gema-Gebühren blechen, das ging richtig ins Geld. Da hab ich‘s mal selber mit Schreiben probiert. Und dabei ist es bis heute geblieben". Christian Lang sagt: "Ich hab früher selbst Theater gespielt und da dachte ich letztes Jahr zu unserem 120. Vereinsjubiläum: "Versuch‘s einfach mal mit einem lustigen Theaterstück. Trotz der wenigen Zuschauer damals, ich gab nicht gleich auf. Das war richtig, wie man heute sieht". Und die Zuschauer in der "KulTuS-Halle" kamen voll auf ihre Kosten.

Zum Inhalt: In einem fiktiven Ort steht ein großes Neubauprojekt an. Vor der Ausführung müssen aber erst einmal die Grundstücksbesitzverhältnisse geklärt werden. Jeder Dorfbewohner versucht nun, irgendwie an ein Grundstück zu kommen, um am großen Kuchen teilzuhaben. Zu allem (Un-)Glück kommt auch noch ein reiches Ehepaar ins Dorf. Die Lage spitzt sich zu, die Spannung steigt. Aber natürlich kommt es ganz anders, als die Zuschauer denken. Das Ensemble ist in bester Spiellaune. Sprachwitz kommt auch vor: Ein dicker Herr erzählt: "Immer, wenn ich meine Frau anstoße, sagt sie ‚Is was?' und da esse ich was".

Der Banker, ganz in Rot gekleidet, biedert sich an. Die Bürgermeisterin weiß viel von ihren Bürgern und die Bürger untereinander kennen sich auch eigentlich zu gut. Mauscheleien blühen, wie im richtigen Leben eben mitunter auch.

Wie hat der große Dürrenmatt gesagt? "Das Leben ist nur als Komödie zu ertragen". Dieser Erkenntnis folgt das Stück. Riesenbeifall! Bitte einen dritten Versuch!