1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Start in die Rosengarten-Saison: Wenn die Nilgans ruft

Start in die Rosengarten-Saison : Wenn die Nilgans ruft

Saisoneröffnung im Rosengarten – Rosenkönigin Dina I. schenkt Schoko-Rosen.

An die 70 Rosengartenfreunde waren am Sonntag bei Frühlingstemperaturen in den Rosengarten gekommen. Rosenkönigin Dina I. überreichte jedem Besucher eine Schokorose in Rot. Gärtnermeister Heiko Hübscher schenkte Sekt aus und Orangensaft, gesalzene Laugenbrötchen passten prima dazu. Die Krähen krächzten und die Nilgans freute sich ob des adäquaten Wetters lauthals. Der Zweibrücker Rosengarten ist eben sogar für Exoten eine schöne Verführung.

Hübscher eröffnete Punkt zehn Uhr Sommerzeit die 105. Rosengartensaison. „Das Frühjahr ist heuer so früh, da sind wir mit dem Rosenschnitt nicht nachgekommen“, sagt Heiko Hübscher entschuldigend, „dafür brauchen wir pro Jahr sechs Wochen und die sind noch nicht rum“. Was soll’s, sie treiben ja einfach mir nichts dir nichts aus. Der große schöne Ginkgobaum, ein Weibchen, hat leider ausgelebt, in vollster Blüte seiner Jahre machte ihm ein Pilz den Garaus, hinterließ jedoch ein Baby. „Hoffentlich einen Jungen“, sagte der Gärtner, „denn die Früchte der Weibchen riechen so eklig (nach Buttersäure)“. Aber es wurden auch ein paar Bäume neu gepflanzt, Birken zum Beispiel. Die Rosen blühen natürlich noch nicht, bunt geht es trotzdem schon zu im Garten, die japanische Kirsche blüht, herrliche Mandelbäume blühen, Magnolien und anderes mehr auch.

Helmut Walch ließ sich diesen Termin nicht nehmen. „Ich hab eine Jahreskarte, bin oft hier, ich finde es so interessant hier, es ist eigentlich immer was los, auch wenn nichts los ist, aber meistens ist ja was los, ich meine botanisch.“ Der Offene Kanal war natürlich gekommen: „Wo’s brennt, sind wir dabei“, sagen Ruth und Dieter, die beiden Macher.

Mit den offiziellen Großereignissen kultureller Art geht’s jetzt wieder los: Picknicke im Park setzen ab 5. Mai ein. Und am 19. spielt die Stadtkapelle zu ihrem 60. Geburtstag „Highlights aus sechs Jahrzehnten“. Der Veranstaltungskalender 2019 listet alles haargenau auf. So gibt es unter anderem eine Familienjahreskarte für 39 Euro: Sie enthält alle regulären Veranstaltungen und ganzjährigen freien Eintritt täglich bis 22 Uhr. Da wird auch der größte Griesgram zum Menschen- und Naturfreund, woran es ja manchmal erheblich fehlt. Der Rosengarten ist für uns Zweibrücker eben der ganz spezielle Freudenquell.