1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Weniger Erstsemester an Hochschulen

Weniger Erstsemester an Hochschulen

An deutschen Hochschulen haben sich im vergangenen Jahr 501 000 Studierende neu eingeschrieben, 1,6 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Erstsemester mit ausländischem Pass sei dagegen um 4,5 Prozent auf 107 000 gestiegen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Damit stieg der Anteil der Ausländer von rund 20 Prozent auf 21,4 Prozent.

Die meisten ausländischen Studienanfänger schrieben sich im Sommersemester 2014 und Wintersemester 2014/15 in Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ein - ihre Zahl stieg deutlich um 5,2 Prozent auf 30 900.