1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Weihnachtsklänge in Oberauerbach

Weihnachtsklänge in Oberauerbach

Zur Tradition des Musikvereins 1958 Oberauerbach gehört das jährliche Weihnachtskonzert. Auch diesmal bekamen die Zuhörer ein hörenswertes Konzert mit bekannten und etwas weniger bekannten Werken geboten.

Die kleine Kirche in Oberauerbach war dieses Jahr zum Weihnachtskonzert gut besucht. Der Musikverein, im 57. Jahr seines Bestehens, ist fester Bestandteil der Ortskultur. Von kleinen Anfängen als Feuerwehr-Spielmannszug zu einem stattlichen Orchester mit vielseitigem Repertoire, so lässt sich die Vereinsgeschichte kurz zusammenfassen.

Kurt Frey dirigiert das Orchester schon über 20 Jahre. Zur Tradition gehört das jährliche Weihnachtskonzert. "Canto a Unicef" wurde anlässlich des 50. Bestehens der Unicef komponiert für alle Kinder dieser Welt, die ohne Liebe, Fürsorge und Verständnis leben müssen. Ein hörenswertes Konzert mit bekannten und weniger bekannten Werken. Alles exakt gespielt, nuanciert und mit Gefühl wurde musiziert. Kurt Frey wie immer hellwach und präzise.

Britta Gries gab zu allen Werken ausführliche Informationen. So gingen alle nach zwei Stunden satt an Geist und Seele nach Hause. Im Ohr noch "Mentis", eine kleine Adventsfantasie des Komponisten Thiemo Kraas, der sich für die Adventszeit "Maria durch den Dornwald ging" und "Macht hoch die Tür" ausgewählt hat. Einfach wunderbar. Und der O-ton? Brausender anhaltender Beifall am Ende.