1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Wechsel der Steuerklasse lohnt sich

Wechsel der Steuerklasse lohnt sich

. Sechs Steuerklassen kennt unser Rechtssystem - und es kann sich immer lohnen, einen Experten um Rat zu fragen, ob sich ein Wechsel lohnt. Ein deutlicher Vorteil dabei: Durch einen Steuerklassen-Wechsel können sich zum Beispiel Ehepaare und eingetragene Lebenspartner ein höheres Nettoeinkommen sichern und müssen nicht so lange warten, bis sie per Steuererklärung Geld zurückbekommen. Denn den beiden Partnern wird nach der standesamtlichen Heirat zunächst die Steuerklasse IV zugeteilt. Optimale Lösung für Eheleute finden

. Sechs Steuerklassen kennt unser Rechtssystem - und es kann sich immer lohnen, einen Experten um Rat zu fragen, ob sich ein Wechsel lohnt. Ein deutlicher Vorteil dabei: Durch einen Steuerklassen-Wechsel können sich zum Beispiel Ehepaare und eingetragene Lebenspartner ein höheres Nettoeinkommen sichern und müssen nicht so lange warten, bis sie per Steuererklärung Geld zurückbekommen. Denn den beiden Partnern wird nach der standesamtlichen Heirat zunächst die Steuerklasse IV zugeteilt.

Optimale Lösung für Eheleute finden

Das ist zunächst auch die optimale Lösung, aber nur, wenn die Eheleute gleich viel verdienen. Ein Wechsel kann sich aber auszahlen, sobald einer der beiden Partner 60 Prozent oder mehr zum Haushaltseinkommen beisteuert. In diesem Fall wechselt der Partner mit dem höheren Einkommen in die Steuerklasse III und hat dann niedrigere Abzüge. Der Partner mit dem geringeren Gehalt wandert dafür in die Klasse V, muss dort zwar höhere Abzüge hinnehmen - aber insgesamt erwirtschaften die Eheleute ein Plus.

Um verheirateten oder verpartnerten Arbeitnehmern die Steuerklassenwahl zu erleichtern, haben das Bundesministerium der Finanzen und die obersten Finanzbehörden der Länder Tabellen ausgearbeitet.

Aus den Tabellen können die Ehegatten oder Lebenspartner nach der Höhe ihrer monatlichen Arbeitslöhne die Steuerklassenkombination feststellen, bei der sie die geringste Lohnsteuer entrichten müssen.

Fragen Sie dann Ihren Steuerexperten vor Ort nach individuellen Besonderheiten und Fristen - es lohnt sich!