1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Was Zweibrücker über 20 Jahre Einheit denken

Was Zweibrücker über 20 Jahre Einheit denken

LokalesWas Zweibrücker über 20 Jahre Einheit denkenZweibrücken. Vor 20 Jahren wurde Deutschland am 3. Oktober wiedervereinigt. Der Merkur fragte Zweibrücker nach ihrer Meinung dazu - und Bademeister Steffen Lassler, der kurz darauf aus dem Osten hierher zog. > Seite 18DRK: Zu wenig Bürger spenden BlutZweibrücken

LokalesWas Zweibrücker über 20 Jahre Einheit denkenZweibrücken. Vor 20 Jahren wurde Deutschland am 3. Oktober wiedervereinigt. Der Merkur fragte Zweibrücker nach ihrer Meinung dazu - und Bademeister Steffen Lassler, der kurz darauf aus dem Osten hierher zog. > Seite 18DRK: Zu wenig Bürger spenden BlutZweibrücken. Nicht einmal fünf Prozent der Zweibrücker spenden Blut, bedauert DRK-Kreisgeschäftsführer Mario Sauder. Ein Grund sei wohl das Vorurteil, dass das Rote Kreuz Geld mit den Spenden verdienen würde. > Seite 19SPD nicht mehr gegen Märkte auf Grüner WieseZweibrücken. Vor einer Woche noch hatte die Zweibrücker SPD die Ansiedlung von Media Markt, Kaufland und Decathlon gegenüber den Style Outlets klar abgelehnt. Jetzt betont Fraktionschef Fritz Presl: Wenn die Unternehmen nicht in die Stadt zu locken sind, wird die SPD die Ansiedlung auch auf der Grünen Wiese begrüßen. Derweil ist die Arbeitsgemeinschaft Niederauerbacher Vereine besorgt über den Rückgang von Lebensmittelgeschäften. > Seite 20Kritik an Großbaustelle am KirschbacherhofDietrichingen. Zu teuer, nicht vordringlich - die Ortsbürgermeister von Dietrichingen und Großsteinhausen sind skeptisch über den Sinn der Großbaustelle an der Kirschbacherhof-Kreuzung, die nun voll gesperrt ist. > Seite 21Zweiten Bürgerbus für Wallhalben übergebenWallhalben. Mit Sponsorenhilfe wurde jetzt ein zweites Fahrzeug für das Wallhalber Bürgerbus-Projekt übergeben. Bis zu dessen Start Ende des Jahres wird es für die Jugendarbeit eingesetzt. > Seite 21 JugendMehr als 20 Kindertesten neue SpieleZweibrücken. Als Spieletester betätigen durften sich mehr als 20 Kinder in der Zweibrücker Jugendbücherei. Gut an kamen etwa "Dixit" oder "Diego Drachenzahn". > Seite 24VereineOstdeutsche Heimatstuben offenZweibrücken. Neuerdings haben die Ostdeutschen Heimatstuben in der Grinsardstraße wieder jeden Sonntag von zehn bis zwölf Uhr geöffnet, um an Ostpreußen, Pommern, Schlesien oder das Sudetenland zu erinnern. > Seite 25"Jedermänner" spenden Teil ihres PreisgeldesContwig. Jeweils 100 Euro aus ihrem Preisgeld der Merkur-Leserwahl "Verein des Monats August" haben die Contwiger "Jedermänner" jetzt dem örtlichen katholischen und evangelischen Kindergarten gespendet. > Seite 25