Lebensqualität dauerhaft verbessern : Lungensport der VTZ ist umgezogen

(red) Patienten mit einer chronischen Atemwegs- oder Lungenkrankheit bekommen unter körperlicher Belastungen schnell Atemnot. In der Folge werden körperliche Belastungen eher vermieden. Aber, ohne Bewegung werden Herz, Kreislauf und Muskulatur geschwächt, die Atemnot nimmt zu und die Lebensqualität ab.

Daher ist neben der medikamentösen Therapie auch die Bewegungstherapie in Form eines kontinuierlich durchgeführten, speziell auf die Erkrankung ausgerichteten körperlichen Trainings ausschlaggebend für den Behandlungserfolg.

In den Übungsstunden der Lungensportgruppen der VT Zweibrücken geht es hauptsächlich um Atem- und Entspannungstechniken, Ausdauer und Beweglichkeit sowie um Koordination von Bewegungsabläufen. Die Teilnahme an einer ambulanten Lungensportgruppe setzt jedoch voraus, dass vom Arzt geprüft wird, ob der Patient durch das Bewegungsprogramm nicht gefährdet wird. Aufgrund einer entsprechenden ärztlichen Verordnung übernehmen in der Regel die Krankenkassen die Kosten zur Teilnahme am Lungensport.

Die Gruppenstunden finden jeweils dienstags, 16.15 und 17.15 Uhr in der Turnhalle der ehemaligen Hauptschule Nord, Hofenfelsstraße 53 (gegenüber Hilgardplatz), in Zweibrücken statt. Ab sofort findet die Donnerstagsstunde in der Aula der ehemaligen Hauptschule Nord um 16.30 Uhr statt. Die Übungsstunden dauern jeweils 45 Minuten. Bitte vor dem ersten Besuch beim Übungsleiter anmelden. Übungsleiter ist Richard Schuler, Tel. (06332) 90 52 70. Infos gibt es auch bei der VTZ unter Tel. (0 63 32) 7 70 89.