1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Vortrag beim Naturwissenschaftlichen Verein Zweibrücken

Naturwissenschaftlicher Verein Zweibrücken : Vergänglichkeit aus Sicht der Naturwissenschaft

(red) Der Naturwissenschaftliche Verein (Nawi) und der Freundeskreis der Hochschule in Zweibrücken weisen auf ihren nächsten Vortrag hin: „Altern. Sterben. Tod. – Die menschliche Vergänglichkeit aus der Sicht der Naturwissenschaften“.

Professor Oliver Müller lädt zu diesem Thema am Mittwoch, 8. Januar, 19 Uhr, ins Audimax der Zweibrücker Hochschule, Amerikastraße 1, ein.

Warum altern wir? Warum führt Altern immer zum Sterben und warum führt Sterben zum Tod? Sind diese Zusammenhänge immer zwangsläufig oder können wir sie verzögern oder vielleicht sogar verhindern? Was passiert mit uns, wenn wir altern, sterben, tot sind? Diese und viele andere Fragen zur menschlichen Vergänglichkeit werden gestellt und aus Sicht der modernen Naturwissenschaften beantwortet. Denn viele der neuen Erkenntnisse haben es bis heute nicht in das allgemeine Wissen geschafft. Ein nüchterner Blick auf unser Leben und seine zeitliche Begrenztheit, der erhellt und auch Zweifel und Ängste mindert. Denn was man kennt, muss man nicht mehr fürchten.

Oliver Müller ist Professor für das Lehrgebiet „Angewandte Bio- und Medizinwissenschaften – Molekulare Onkologie im Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik“ am Hochschulcampus Zweibrücken.

Alle Interessierten sind zu diesem Vortrag herzlich eingeladen.