PR Viktors Genussladen : Wundervolle Geschenkideen von Viktors Genussladen

Viktors Genussladen in der Zweibrücker Fußgängerzone ist eine feste Institution was Spezialitäten und ausgefallene Geschenkideen betrifft. Kommen Sie vorbei, und lassen Sie sich von der genussvollen Vielfalt begeistern.

Kürzlich hat er einjähriges Jubiläum gefeiert: Viktor Krieg hat sich mit seinem Genussladen als feste Größe in der Zweibrücker Fußgängerzone etabliert. Kein Wunder, denn wenn man seinen Laden betritt, wähnt man sich im Paradies – so viele unterschiedliche Köstlichkeiten werden hier angeboten. In der Kühltheke liegen die leckeren Pralinen von Laurence in großer Auswahl. Neu im Sortiment ist die Art-Schokolade, die an bekannte Kunstwerke erinnert. Eine Weihnachtsedition dieser besonderen Köstlichkeit ist rechtzeitig zum Advent eingetroffen.

Für Diabetiker hat Viktor Krieg zwölf Sorten zuckerfreier Schokolade im Angebot. Teefreunde können sich über die ausgefallenen Sorten von Greenfield freuen. Tolle Fruchtmischungen wie grüner Tee/Mango, Orange/Schoko oder Mojito und Hugo wollen probiert werden. Auch bei den Trockenfrüchten sind neue Sorten hinzugekommen. Ein besonderer Hingucker sind die kandierten exotischen Hibiskusblüten, die nicht nur herrlich schmecken, sondern sich auch wunderbar zum Dekorieren eignen.
Neben hochwertigen Ölen aus Griechenland hat Viktors Genussladen auch exotischen Honig im Angebot. Er empfiehlt seinen Kunden, einmal den Honig von Pinien, Eichen, Thymian oder Kastanien zu probieren. Dazu passen verschiedene Kekse und Halva. Bald ist auch Lokum, das bekannte Fruchtgelee mit Nüssen, erhältlich. Frische Säfte und Smoothies runden das Angebot ab. Ein Geheimtipp ist der naturbelassene Granatapfelsaft. Ganz anders als die industriell hergestellten und oft klebrig süßen Säfte schmeckt man hier, wie bei einem guten Wein, die gesamten Aromen der Granatapfelfrucht – süß, säuerlich, herb – ein wahrer Genuss. Und ein wertvoller Beitrag zur Gesundheit, denn im Granatapfel stecken zahlreiche Inhaltsstoffe, die sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden auswirken.

Das Antipasti-Angebot kann sich ebenfalls sehen lassen. Oliven, Frischkäse, Pilze, Krautsalate, hausgemachte Brotaufstriche und selbst hergestelltes Tsatsiki lassen Feinschmeckerherzen höher schlagen.

 Sein Angebot an Schokolade, Öl, Tee, Honig, Trockenfrüchten, frischen Säften und Antipasti verschiedenster Art möchte Viktor Krieg demnächst um ausgewählte Müslisorten bereichern.
Sein Angebot an Schokolade, Öl, Tee, Honig, Trockenfrüchten, frischen Säften und Antipasti verschiedenster Art möchte Viktor Krieg demnächst um ausgewählte Müslisorten bereichern. Foto: Susanne Lilischkis
 Viktors Genussladen
Viktors Genussladen Foto: Susanne Lilischkis
 Viktors Genussladen
Viktors Genussladen Foto: Susanne Lilischkis

Doch nicht nur Feinschmecker-Geschenke sind bei Viktors Genussladen erhältlich. „Wir haben die Taschen von AO Line bei einer Messe entdeckt und waren begeistert“, erzählt Viktor Krieg. Die farbenfrohen Kautschuk-Handtaschen mit ihren auswechselbaren Henkeln sind ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Sie sind in Deutschland patentiert, werden in Italien hergestellt und heben sich wohltuend von der Ware aus Fernost ab. Die kleine Handtaschen- und Schuhmanufaktur AO Line ist noch ein Geheimtipp, und das ausgefallene Design der Handtaschen gefällt auch den Zweibrückerinnen. Viele Taschen sind schon vorbestellt. „Die machen einfach glücklich“, vermutet Viktor Krieg. Gerne stellt er Präsentkörbe oder schön verpackte Geschenk-Pakete zusammen. Auch Firmen und Hotels können sich bei ihm Ideen für Kundengeschenke holen. „Warum nicht eine unserer Pralinen im Hotel aufs Kopfkissen legen?“, meint er, „das ist doch viel schöner als Gummibärchen.“
Viktor Kriegs Kunden schätzen das Besondere des Genussladens. Hier bekommt man keine Standard-Ware, die Artikel sind vielmehr mit viel Liebe ausgesucht. „Wir erweitern ständig unser Sortiment“, sagt Viktor Krieg, „und wir lassen uns immer wieder etwas Neues für unsere Kunden einfallen.“ Ein Besuch bei Viktors Genussladen lohnt sich also in jedem Fall. sli