1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Viele umgestürzte Bäume in der Region durch Orkan „Niklas“

Viele umgestürzte Bäume in der Region durch Orkan „Niklas“

Die Ausläufer von Orkan "Niklas" haben Zweibrücken und das Umland am gestrigen Dienstag nicht ganz verschont. Im Tagesverlauf stürmte es stark, und der Feuerwehr wurden bis zum Abend einige Zwischenfälle gemeldet - hauptsächlich umgestürzte Bäume .Wie der Zweibrücker Feuerwehrchef Helmut Schmieg auf Anfrage berichtete, war um 9.10 Uhr ein Baum in der Oberen Himmelsbergstraße umgestürzt, den die Feuerwehr beseitigte.

Um 10.30 Uhr war ein weiterer in der Fuchsstraße umgekippt, den der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken (UBZ) ebenso entfernte wie einen weiteren am früheren Nachmittag auf der K 14 zwischen Oberauerbach und Battweiler. Außerdem, so Schmieg, sei auf einem Haus in der Homburger Straße einige Dachziegel abgedeckt worden. Den Schaden habe der Hauseigentümer allerdings alleine beheben können. Auch zwischen Walshausen und Kleinsteinhausen stürzte ein Baum um, wie die Polizei gestern Vormittag mitteilte. Sie meldete auch einen umgeknickten Strommast bei Martinshöhe und abgebrochene Äste auf der Fahrbahn zwischen Wallhalben und Mittelbrunn.

Gegen 17.30 Uhr gab es dann einen weiteren Einsatz aufgrund eines umgestürzten Baumes - und zwar im Wattweiler Tal. Am Abend rückte der UBZ wegen zweier Bäume aus, die in der Habsburgerstraße in Rimschweiler umgekippt waren, teilte die Feuerwehr mit.