1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kindermusical: Viel Spaß mit dem Dschungelbuch

Kindermusical : Viel Spaß mit dem Dschungelbuch

Von Nadine Bröcker

Es gibt Kinderbuchklassiker, die sind auch über Jahrzehnte immer noch gleich beliebt bei jungen Menschen, egal, wie alt sie sind. Eines davon ist mit Sicherheit das Dschungelbuch nach der Romanvorlage von Rudyard Kipling. Und so war es auch keine so große Überraschung, dass das gleichnamige Kinder- und Familienmusical, das am Freitagnachmittag in der Festhalle gastierte, mit 650 Plätzen restlos ausverkauft war.

Die Vorfreude war schon vor Beginn der Vorstellung an dem aufgeregten Flüstern der Kinder, Eltern und Großeltern zu spüren, während leise Dschungelgeräusche auf das Kommende einstimmten. Und dann war es endlich soweit, das schlicht gehaltene Bühnenbild nahm die Kinder mit auf die Reise in den Dschungel, bei der es um das Waisenkind Mogli geht, das unter den Wölfen aufwächst und sich nichts mehr wünscht, als Teil des Rudels zu werden. Dass dies nicht so einfach ist und mitunter auch Gefahren birgt, wird spätestens klar, als die dreiste Affenbande, die hypnotisierende Schlange Kaa und der gefährliche Tiger Shir Khan auftauchen. Ist letzterem doch nichts lieber, als das Mogli aus dem Dschungel verschwindet. Doch zum Glück stehen Mogli Panther Baghira und der tollpatschige Bär Balu zur Seite.

Balu war es natürlich auch, der den Kindern im Publikum das erste Lachen entlockte, als er mit seinem zwar sehr einfachen aber dennoch unverkennbaren Bärenkostüm über die Bühne stolperte. Tatsächlich war der Fokus des Musicals weniger auf faszinierende Kostüme oder ein eindrucksvolles Bühnenbild, sondern mehr auf Lichteffekte, Dialoge und Gesang gelegt. Die auf die Geschichte abgestimmten Lieder wurden übrigens eigens komponiert und brachten die jeweilige Stimmung gut rüber.

Inszeniert wurde das Musical vom das Theater Liberi, das in Bochum ansässig ist. Das Theater hat mit seinen Familienmusicals nach eigenen Angaben bereits über eine Million Zuschauer begeistert und führt neben dem Dschungelbuch auch Peter Pan, Pinocchio und Aschenputtel jeweils mit ausgebildeten Musical-Darstellern in der Musicalversion auf. Zwischen Herbst und Frühjahr gastieren die Ensembles auf zahlreichen Bühnen in Deutschland und Österreich und Luxemburg.

Auch etwas Unterhaltsames für Kinder, wenn auch kein Musical: Am morgigen Dienstag, 21. November, heißt es in der Jugendbücherei wieder: „Geschichten auf dem Sofa“ für alle Kinder ab vier Jahren. Dieses Mal wird vorgelesen: „Die kleine Maus feiert Geburtstag“.