1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Verschärfung der Corona-Regeln am Freitag in Zweibrücken steht bevor

Corona in der Region Südwestpfalz : Corona-Inzidenzen: Verschärfung in Zweibrücken droht

Die Delta-Variante lässt grüßen. Während bundesweit über die Aussagekraft des Inzidenzwertes diskutiert wird, dürften ab Freitag in der Rosenstadt die an die Überschreitung der Grenze von 35 gekoppelten Maßnahmen in Kraft gesetzt werden.

(red) Die Zeiten der niedrigen Inzidenz-Zahlen sind in Zweibrücken passé. Nicht nur das, es stehen sogar die ersten Verschärfungen vor der Tür, weil der Inzidenzwert in der Rosenstadt am Dienstag laut Landesuntersuchungsamt (LUA) bereits den zweiten Tag in Folge über 35 lag. Noch ein 35-plus-Tag und das öffentliche Leben wird ab Freitag wieder ein Stückchen mühsamer. Das beträfe auch Veranstaltungen wie das am Samstag geplante „Mythos Sportwagen“: Statt 5000 dürften dann etwa nur noch 500 Motorsport-Fans aufs Gelände. Grundsätzlich, so Stadtsprecher John auf Anfrage, dürften dann bei Veranstaltungen in geschlossenen Innenräumen nur noch maximal 350 Besucher teilnehmen, draußen sind es – wie erwähnt – maximal 500. Außerdem gelte für alle Schüler nun wieder eine Maskenpflicht im Unterricht. Das betrifft aktuell allerdings nur die Teilnehmer der Sommerschule. Bis Dienstagvormittag wurden im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Südwestpfalz zehn weitere positive Corona-Tests registriert. Drei der neuen Fälle wurden in Zweibrücken aktenkundig. Die Betroffenen waren bereits zuvor als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Die aktuellen Inzidenzwerte liegen bei 40,9 in Zweibrücken, 12,5 im Landkreis sowie 7,5 in Pirmasens.